2019 Sauberer Schäfersberg

Den Schäfersberg wieder erfolgreich gesäubert

Zahlreiche Helferinnen und Helfer, darunter auch ein Kind, fanden sich am vergangenen Wochenende am Mehrzweckgebäude der Gemeinde Niedernhausen (Bergwerk) auf dem Schäfersberg ein, um Müllsäcke in Empfang zu nehmen und sich auf die Suche nach Unrat im Wohngebiet zu machen. Erfreulicherweise war – bis auf einige Ausnahmen - weniger Hundekot im Gelände zu finden. Das Schäfersbergteam dankt den umsichtigen Hundebesitzern und den ehrenamtlichen Betreuern der Hundebeutelstationen Wilhelm Barth und Helmut Murr.  Die Helferinnen und Helfer sammelten auch weniger Papier und Hausrat im Gelände ein. Unerfreulich hingegen war, dass Unmengen von kleinen Schnapsflaschen an den Durchgangsstraßen Oberjosbacher Straße und Feldbergstraße herumlagen. Da fragt man sich, ob diese von Fußgängern oder Autofahrern stammen. Ebenso werfen immer noch zu viele Menschen Zigarettenschachteln und Zigarettenkippen auf und an den Rand der Gehwege, was zu Verunreinigungen führt. Insbesondere die Filter landen häufig später in Kläranlagen. Dies ist nicht umweltfreundlich. Auch größere Gegenstände wurden illegal abgelagert. Die Helferinnen und Helfer sammelten u.a. einen Fernseher, Weihnachtsbäume, Holz und weitere Überbleibsel von Sperrmüllaktionen ein. Im Bereich des Spielplatzes am Granitweg ist vermehrt Kaugummibefall der Fußwege festzustellen. Wer diesen wohl dorthin gespuckt hat? Ein Highlight Kontoauszüge, die auf öffentlichem Gelände entsorgt wurden. Es gibt sicher andere Möglichkeiten, diese vertraulichen Unterlagen zu vernichten, alleine schon aus Gründen des Datenschutzes. Als Entschädigung durften sich die Helferinnen und Helfer zum Abschluss im Bergwerk noch an Margrit Griemsmanns köstlichen kubanischen Bohneneintopf laben.
Das Schäfersbergteam dankt allen Helferinnen und Helfern für ihren tatkräftigen Einsatz

2019 Saubere Flur Team 

 

2019 Saubere Flur Abfall 

 

=========================================================================================================

Projekt Ultranet; Status nach dem Bürgergespräch mit Bundesminister Altmaier

Liebe Schäfersberger,

in den vergangenen Tagen wurden wir von verschiedenen Mitgliedern und anderen Schäfersbergbewohnern bezüglich unserer Haltung zum Thema "Ultranet" angesprochen.
Zu diesem Thema hatten wir schon in den letzten Monaten per Mail Informationen der Bürgerinitiative an die Mitglieder weitergegeben.

Nachfolgend möchten wir kurz unsere Haltung darlegen:

Als Bewohner des Schäfersberges stehen wir der Erweiterung der Hochspannungstrasse durchaus kritisch gegenüber.
Wir meinen, dass wir bereits mehr als genug Hochspannungsleitungen auf unserem Berg haben und eine Erweiterung in jedem Fall verhindert werden sollte.

Tatsächlich ist "Ultranet"  eine veränderte Nutzung bereits vorhandener Leitungen. Diese werden ertüchtigt um die vierfache Energiemenge zu übertragen. Das Erscheinungsbild der Hochspannungstrasse  ändert sich dabei, weil einige Masten erhöht werden um Vorschriften zum Abstand einzuhalten, weil einige Masten erneuert werden, wegen Korrosion und weil geänderte Isolatoren für Gleichstrom montiert werden. Verändern wird sich auch das[ elektromagnetische Feld um die Leitungen sowie die Geräuschemission.

Die betroffene Leitungstrasse (drei Leitungen auf der Südseite Richtung Niedernhausen Ortskern) selbst ist bereits vor vielen Jahren umgestellt worden, allerdings für 380.000 Volt Drehstrom. Z.Z. wird sie nicht genutzt.
Die zweite Leitungstrasse (Richtung Oberjosbach) ist bereits seit vielen Jahren mit 380.000 Volt Drehstrom in Betrieb und bleibt unverändert.
(Quellen: Infoveranstaltungen zum Ultranet)

Was ungeklärt ist, sind die Auswirkungen der neuen Gleichstromleitung auf Umwelt und Gesundheit von Mensch und Tier. Darüber gibt es - trotz vieler Infoveranstaltungen und Artikel im Internet - keine Klarheit. Eine gemischte Leitungstrasse mit Gleich-und Wechselstrom-Hochspannung ist bisher weltweit einmalig! Insofern sollen wir hier Teil eines groß angelegten Experiments werden.

Das Thema ist außerordentlich komplex und bedarf eines umfangreichen wissenschaftlichen, juristischen und vor allem gebündelten Sachverstands, um die Interessen der Bürger hier angemessen zu berücksichtigen.
Das Schäfersbergteam ist dafür nicht aufgestellt.

Um aber unsere berechtigten Interessen als Bewohner und direkt Betroffene angemessen zu berücksichtigen, haben wir im vorigen Jahr beschlossen, die Bürgerinitiative so weit als möglich zu unterstützen
(wie Info-Weitergabe per Mail und Verteilung Handzettel, Argumentationshilfen, das Bergwerk zur Verfügung stellen für Veranstaltungen, u.s.w.). Eine Zersplitterung der Interessenwahrnehmung durch viele kleine Bürgerinitiativen wäre aus unserer Sicht nicht effizient.

Die Bürgerinitiative "Ultranet" ist für uns der geeignete Vertreter der Bürger Niedernhausens (und Eppsteins). Das Schäfersbergteam wäre da als zusätzlicher Bürgervertreter gegenüber den Behörden eher schädlich als hilfreich.

Wir gehen davon aus, dass dies auch im Interesse unserer Mitglieder ist. Über Ihre Meinung würden wir uns - z.B. anlässlich unserer Jahresversammlung Ende März - freuen.

Freundliche Grüße

Ihr Schäfersbergteam.

Schäfersbergteam wünscht elektronischen Mängelmelder

In den vergangenen Jahren haben wir uns zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern von Ortsbeirat und Gemeindeverwaltung sehr um den Zustand öffentlicher Straßen und Wege, Gebäude und Grünanlagen auf dem Schäfersberg gekümmert, Mängel aufgedeckt und auf deren Beseitigung gepocht. Letzteres war immer zeitaufwendig, sowohl für uns, als auch für die Gemeindemitarbeiter. Um die Gemeindemitarbeiter zu entlasten und dennoch einen Überblick über den Stand der Mängelbeseitigung zu erhalten, haben wir nun Herrn Bürgermeister Joachim Reimann angeschrieben und ihm unseren Vorschlag unterbreitet, seitens der Gemeindeverwaltung einen elektronischen Mängelmelder einzurichten.

Wie unser Vorstandsmitglied Dr. Lutz Breden recherchierte, haben einige Städte und Gemeinden einen solchen elektronischen Mängelmelder bereits in ihren Internetauftritten eingerichtet, z.B. Idstein, Bad Schwalbach, Taunusstein usw.

Per Webformular oder per Smartphone-App können die Bürgerinnen und Bürger ihr Anliegen melden. Den Sachstand der Mängelbeseitigung können Meldende und Interessierte im Internet einsehen. Bad Schwalbach beispielsweise hat zu diesem Zweck eine Bearbeitungsampel eingeführt, die den Bearbeitungsstand dokumentiert. Stadtverwaltungs- und Gemeindemitarbeiter werden dadurch entlastet, da telefonische Nachfragen der Mängelmeldenden entfallen. Somit verbleibt mehr Zeit für die Bearbeitung der Mängel, was wiederum zur Beschleunigung der Mängelbeseitigung führen kann.

Die Bürgerinnen und Bürger können sich intensiver beteiligen, da ein elektronischer Mängelmelder heutigen Kommunikationsformen entspricht. Zudem entsteht mehr Transparenz über die umfangreichen Leistungen der Gemeinde, die die Bürgerinnen und Bürger sonst nicht umfänglich wahrnehmen.

Ultranet; Einladung zum Bürgergespräch mit Bundesminister Peter Altmaier

190208_Einladung_Buergergespraech_Niedernhausen.pdf (57,5 KiB)

Männerkochabend beim Schäfersbergteam

Das Menu

  • Kartoffelcremesuppe mit Lachsstreifen
  • Schafskäse mit Knoblauch, Olivenöl und Balsamico in Folie gebacken
  • Rinderfilet in Gorgonzolasoße mit Tagliatelle und Salat
  • Aufgeschlagene Weinschaumcreme mit Früchten
  • Verschiedene Weine

Rezepte: 20181123_Rezepte_Maenner_kochen.pdf

 

 

Männerkochabend beim Schäfersbergteam

Am 23.11.2018 um 18h beginnt im Vereinsraum des Schäfersbergteams im Bergwerk (Am Schäfersberg 46) wieder ein Kochabend nur für Männer. Von der Vorspeise bis zum Dessert soll ein erstklassiges Menü unter der Anleitung eines Koches gezaubert werden. Der Verzehr des selbst gekochten Essens ist natürlich inbegriffen!

Die Teilnehmergebühr beträgt 12€ für Mitglieder und 15€ für Nichtmitglieder.

Es sind noch Plätze frei. Interessierte wenden sich für die Anmeldung und nähere Informationen bitte an den ersten Vorsitzenden Bernd Griemsmann,

Telefon: 06127 903931
E-Mail: Vorstand@schaefersbergteam.de

20180509 Ortsbeirat Niedernhausen entscheidet für den Aufzug

Punkt 15 der Agenda der Sitzung des Ortsbeirat Niedernhausen am 9. Mai 2015

Der Vorsitzende Herr Klaus Ehrhart eröffnet die Sitzung, stellt die Beschlussfähigkeit fest und begrüßt die Mitglieder und Gäste. Vom Schäfersbergteam e.V. sind unter anderen der Vorsitzende Bernd Griemsmann, Manfred Hirt und Margrit Griemsmann anwesend. Zunächst beginnt die Sitzung mit Fragen der Bürger Niedernhausens. Im Anschluß zieht der Vorsitzende den Punkt 15 vor, Aufzug für das Mehrzweckgebäude am Schäfersberg 46.
Nach kurzer Diskussion in der auch das Schäfersbergteam sich beteiligt, entscheiden die Mitglieder des Ortsbeirates einstimmig für den Antrag.

=========================================================================================================

2018 Sauberer Schäfersberg

Das Schäfersbergteam räumt wiedermal erfolgreich auf! 

 

Wie bereits im vergangenen Jahr beteiligte sich wieder ein „Kernteam (engagierte Helfer aus den Vorjahren), das diesmal erfreulicherweise durch junge engagierte Kinder (Johanna, Miriam und Rouben) und deren Eltern unterstützt wurden. Leider war die Unterstützung der auf deSchäfersberg wohnenden Mandatsträger der Gemeinde etwas enttäuschend. Trotzdem schön, dass sich so viele beteiligen. Das gibt Hoffnung. 

 

Als Fazit unserer diesjährigen Aktion stellten wir fest,  dass die Menge des Unrates und Mülls leider wieder ansteigend ist. So fanden wir Unmengen von Hundekotbeutel in den schen. Warum diese nicht in einem Abfalleimer entsorgt werden, ist uns leider ein Rätsel. Ebenso sollten die Presseverlage sich einmal darum kümmern, dass Ihre Werbeschriften in den vorgesehenen Briefkästen landen und nicht bündelweise in den Freiflächen unseres Wohngebietes entsorgt werden. Insbesondere fallen hier die Grundstücke und Verkehrsflächen der Gemeinde auf, wo sich die stärkste Verschmutzung findet. Auch die großen Mengen an Getränkeflaschen, Zigarettenkippen und Schachteln sowie achtlos weggeworfene Einwegtaschentücher bereiten weiterhin Sorge. Hier wären sicherlich mehr Papierkörbe seitens der Gemeinde hilfreich.  

 

Zum Abschluss der Aktion trafen sich alle nach gut zweieinhalb Stunden aktiver Arbeit im Vereinsraum des Schäfersbergteam e.V. zu einem kleinen Imbiss sowie kühlen Getränken und ließen bei interessanten Gesprächen die Aktion ausklingen. 

Herzlichen Dank an alle beteiligten Helfer und an Margrit Griemsmann für die leckere würzige Bohnensuppe.

Team

 

Zeitungspakete

 

Zeitungspakete

 

Hundekot

 

Hundekot in Beuteln

 

Bauschutt

 

Team Abschlußessen

 

=========================================================================================================

Termine Schäfersbergteam 3 Monatsübersicht

24
Mai
Freitag

Doppelkopf

19:45–21:00

Bestätige Deine Teilnahme mit einer kurzen Mail Doppelkopf@schäfersbergteam.de

Das Dokoteam dankt Dir dafür.

16
Juni
Sonntag

Motorradtouren


Wir starten jeweils um 10.00 Uhr bei trockenen Wetterverhältnissen am Kiga Schäfersberg/Niedernhausen? Die Mitfahrt/Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und  versicherungstechnisch nicht im Rahmen des Schäfersbergteam e.V.

Hinweis: Ausweichtermin je nach Wetterlage 07. JUli 2019

Viele Grüße

Gerd

Doppelkopf

18:00–22:30

Bestätige Deine Teilnahme mit einer kurzen Mail Doppelkopf@schäfersbergteam.de

Das Dokoteam um Lutz Breden dankt Dir dafür.

28
Juni
Freitag

Doppelkopf

19:45–23:00

Bestätige Deine Teilnahme mit einer kurzen Mail Doppelkopf@schäfersbergteam.de

Das Dokoteam dankt Dir dafür.

11
August
Sonntag

Motorradtouren

10:00–16:30


Wir starten jeweils um 10.00 Uhr bei trockenen Wetterverhältnissen am Kiga Schäfersberg/Niedernhausen? Die Mitfahrt/Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und versicherungstechnisch nicht im Rahmen des Schäfersbergteam e.V.

Hinweis: Ausweichtermin je nach Wetterlage 04. August 2019

 

Viele Grüße

Gerd Heinemann